Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow

Fortbildungen für Tagesmütter und -väter 2022/23

Das neue Fortbildungsprogramm ist online! Zu finden ist es unter "Qualifizierung" -> "Fortbildungsprogramm".


Neue Wege in der Qualifizierung für Kindertagespflegepersonen

Die neue Verwaltungsvorschrift zur Kindertagespflege in Baden-Württemberg vom April 2021 sieht eine mindestens 300 Unterrichtseinheiten (UE) umfassende Qualifizierung für Kindertagespflegepersonen vor. Kernpunkt dieser neuen Qualifizierung ist die kompetenzorientierte Methodik des Unterrichtens, d.h. die Teilnehmer*innen in ihren Kompetenzen anzuerkennen und ihre individuellen Kompetenzen zu erweitern. Erfahrene Kindertagespflegepersonen, welche in den vergangen Jahren bereits die Qualifizierung mit 160 Unterrichteinheiten absolviert haben, können in einem Anschlussqualifizierungskurs mit 140 UE ihre Qualifizierung auf 300 UE aufstocken.

So machten sich im Oktober 2021 langjährig tätige Kindertagespflegepersonen auf den Weg ihre Qualifizierung und ihre Kompetenzen weiter auszubauen. Neben ihrer täglichen Betreuungstätigkeit trafen sich 10 Tagesmütter einmal wöchentlich abends und an einigen Wochenenden im neuen Qualifizierungszentrum des Tagesmüttervereins in der Rosenstraße oder wenn es die Situation erforderte auch online.

Hochmotiviert setzten sich die engagierten Kindertagespflegepersonen mit den aktuellen Themen der Kindertagespflege, wie beispielweise Selbständigkeit, Inklusion, Kinderrechte und Kinderschutz, Datenschutz und pädagogische Alltagsgestaltung auseinander. Sie erweiterten und überprüften ihr Wissen und ihre Fertigkeiten. Die Gruppe prägte ein wertschätzendes Miteinander, in Gesprächen auf Augenhöhe profitierten alle vom gemeinsamen Austausch. Impulse und Denkanstöße wurden reflektiert und auch zeitnah in der Praxis umgesetzt und erprobt. Die Teilnehmerinnen hatten Gelegenheit unter fachlicher Anleitung einen Businessplan zu erstellen sowie ihre eigene Konzeption weiterzuentwickeln. In einem abschließenden Fachgespräch stellten die Teilnehmerinnen auf kreative Art und Weise ihre dazu gewonnen Kompetenzen dar.

Am 15.07.2022 überreichten die Geschäftsführerin des Tagesmüttervereins Bettina Bechtold-Schroff und die Kursleiterin Angelika Kirchner den Teilnehmerinnen ihr Zertifikat und bedankten sich für das große Engagement und die gute Zusammenarbeit mit dem Verein.


Mitgliederversammlung und Jahresbericht 2021

Am 20.07.22 fand unsere Mitgliederversammlung im Forum der Kreissparkasse Göppingen statt. Pünktlich ist hierzu auch unser Jahresbericht 2021 fertig geworden! In kleiner Auflage liegt dieser gedruckt vor, die elektronische Version gibt es hier zum Download:

Jahresbericht 2021


Spendenaufruf für den Fahrdienst der Regenbogenkinder

im TigeR Regenbogenkinder in GP-Bodenfeld werden acht Kinder mit Fluchthintergrund betreut. Die Tagesmütter im TigeR engagieren sich sehr, um die Kinder sprachlich und sozial zu fördern. Sie erhalten Raum und Zeit, um mit Gleichaltrigen unbeschwert zu spielen, zu singen, zu basteln und zu lachen. Die Kinder werden täglich vom Fahrdienst des Sozialen Friedensdienstes von der Gemeinschaftsunterkunft zur Betreuung und wieder nach Hause gebracht. Für die weitere Finanzierung des Fahrdienstes sind wir dringend auf Spenden angewiesen!

In Kooperation mit Betterplace und der Kreissparkasse Göppingen haben wir dafür eine Spendenaktion für den Fahrdienst ins Leben gerufen. Die Aktion startet gleich zu Beginn mit einer tollen Aktion der Kreissparkasse:

Alle Spenden, die am Freitag, 15.07.22 zwischen 09:00 Uhr und 23:59 Uhr eingehen,
werden von der Kreissparkasse Göppingen verdoppelt!
(
Verdopplungshöhe: 100 % bis max. 100 €, Aktionstopf: 10.000 €)

Die Regenbogenkinder freuen sich über viele Unterstützer zum Projekt: betterplace.org/p111233

Wir bedanken uns für Ihre Spendenbereitschaft!


Neue Kooperationsvereinbarung mit Ottenbach

Der Tagesmütterverein Göppingen und die Gemeinde Ottenbach haben eine umfangreiche Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Kürzlich wurde die Vereinbarung von Bürgermeister Oliver Franz und den Vorsitzenden des Tagesmüttervereins Georg Kolb und Bettina Bechtold-Schroff unterzeichnet.


Besuch im Tagesmütterverein

Anfang Mai hatten wir Besuch von Ayla Cataltepe (MdL) im Tagesmütterverein. Unser Vorstand Georg Kolb, unsere Geschäftsführerin Bettina Bechtold-Schroff und stv. Geschäftsführerin Sonja Elineau sprachen mit ihr über die aktuellen Herausforderungen in der Kindertagespflege. Auch die rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen der Kindertagespflege wurden diskutiert.

Bettina Bechtold-Schroff stellte zwei aktuelle Positionspapiere des Landesverbands Kindertagespflege vor. Ein Positionspapier sieht unter anderem die Anpassung der finanziellen Rahmenbedingungen für Kindertagespflegepersonen an die steigenden Lebenshaltungskosten vor. Das andere Positionspapier fordert die Berücksichtigung der Kindertagespflege am Rechtsanspruch bei der Schulkindbetreuung. Beide Themen werden auf Landesebene mit den kommunalen Spitzenverbänden und dem Kultusministerium verhandelt.

Wir bedanken uns bei Frau Cataltepe für ihren Besuch und den konstruktiven Austausch!


Kinder schützen, fördern, beteiligen - Kinderrechte in der Kindertagespflege

Am Montag 25.04.22 fand unsere Auftaktveranstaltung zum Thema Kinderschutz im Forum der Sparkasse Göppingen statt.

Welche Rechte haben Kinder? Was bedeutet dies für die Betreuung in der Kindertagespflege? Nach einer Einführung in das Thema wurde das erarbeitete Schutzkonzept, der Verhaltenskodex und die Handlungsleitlinie vorgestellt. Für die Umsetzung wurde sehr eng mit dem Kreisjugendamt zusammengearbeitet. Unsere Kollegin stellte eine Vereinbarung zwischen dem Jugendamt und Kindertagespflegepersonen vor, die künftig Voraussetzung für eine gültige Pflegeerlaubnis sein wird. Weiterhin sind zum Erhalt der Pflegeerlaubnis Fortbildungen zum Thema Kinderschutz in den Folgejahren Bestandteil.

Weitere Info-Veranstaltungen für Kindertagespflegepersonen folgen im Mai!


Neuer Kooperationsvertrag mit Börtlingen

Am 17.03.2022 wurde der neue Kooperationsvertrag mit der Gemeinde Börtlingen unterzeichnet. Die Gemeinde unterstützt alle Kindertagespflegepersonen und Eltern und ebenfalls den Tagesmütterverein. Wir freuen uns über diese tolle Kooperation und danken Frau Bürgermeisterin Catenazzo und dem Gemeinderat.


Bad Überkingen unterstützt Tagesmütter/-väter und Eltern

Der Tagesmütterverein Göppingen und die Gemeinde Bad Überkingen haben eine umfangreiche Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Kürzlich wurde die Vereinbarung von Bürgermeister Matthias Heim und dem Vorsitzenden des Tagesmüttervereins Georg Kolb unterzeichnet.
Damit wird die Betreuungslandschaft in der Gemeinde weiter ausgebaut und ergänzt. Kindertagespflege ist eine familiennahe und flexible Betreuungsform für Kinder im Alter von 0 bis 14 Jahren und kann auch auf individuelle Betreuungsbedarfe eingehen.
Durch die Vereinbarung erhalten ortsansässige Tagesmütter/-väter Unterstützung von der Gemeinde bei der Altersvorsorge sowie Kranken- und Pflegeversicherung. Weiterhin werden die Kosten der Qualifizierung und eine Ausstattungspauschale für jedes neu vermittelte Kind aus Bad Überkingen übernommen. Somit wird die Tätigkeit als Tagespflegeperson auch langfristig attraktiv und es sollen Anreize geschaffen werden neue Tagesmütter und –väter für diese anspruchsvolle Aufgabe zu gewinnen, um den steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen durch ein flexibles Angebot decken zu können.
Ein weiterer Baustein der Kooperation ist die Unterstützung der Eltern. Zukünftig zahlen Eltern für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren nicht mehr als für eine Betreuung in einer Kindertageseinrichtung.
Der Tagesmütter Göppingen e.V. freut sich sehr über die Kooperation mit der Gemeinde Bad Überkingen und dankt auch dem Gemeinderat für das entgegengebrachte Vertrauen.


Die neue VwV zur Kindertagespflege ist erschienen!

Nach langem Warten freuen wir uns über die rechtlichen Regelungen in der Verwaltungsvorschrift zur Kindertagespflege des Landes Baden-Württemberg. Hier in aller Kürze die wesentlichen Änderungen:

• Steigerung der Anzahl der möglichen Betreuungsverhältnisse bei Betreuung im eigenen Haushalt auf 10 je Tagespflegeperson und auf 15 Betreuungsverhältnisse bei Betreuung in anderen geeigneten Räumen, insofern das Wohl der Kinder dabei gewährleistet ist.
• Bei Betreuung in anderen geeigneten Räumen von gleichzeitig 9 Kindern ist auch eine mit 300 Unterrichtsstunden qualifizierte und langjährig tätige Tagespflegeperson anerkannt
• Für die Eignung als Tagespflegeperson müssen Kenntnisse der deutschen Sprache mindestens auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens nachgewiesen werden
• Der Umfang der Grundqualifizierung von Tagespflegepersonen, die erstmals für die Förderung von Kindern in Kindertagespflege zur Verfügung stehen, beträgt mindestens 300 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten, für Personen mit einschlägigen Aus- und Vorbildungen nach § 7 Absatz 2 KiTaG mindestens 50 Unterrichtseinheiten
• Für Tagespflegepersonen, deren Qualifikation bis zum 31. Dezember 2022 erfolgreich abgeschlossen wurde, beträgt die Qualifizierung mindestens 160 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten, für Personen mit besonderen einschlägigen Aus- und Vorbildungen nach § 7 Abs. 2 KiTaG mindestens 30 Unterrichtseinheiten.

Die Verwaltungsvorschrift ist auf der Seite des Landesverbands Kindertagespflege zum Download verfügbar:

https://kindertagespflege-bw.de/wp-content/uploads/2021/05/VwV-Kindertagespflege_Veroeffentlichung_18_04.pdf


Neues Qualifizierungskonzept für die Kindertagespflege!

Mehrmals pro Jahr führt der Tagesmütterverein Qualifizierungskurse durch, um Tagesmütter und Tagesväter auf Ihre Tätigkeit vorzubereiten und zu begleiten. Der Umfang dieser Qualifizierungskurse soll nun in Baden-Württemberg von bisher 160 Unterrichtseinheiten (UE) auf künftig 300 UE angehoben werden. Die neue Verwaltungsvorschrift des Landes hierzu soll in Kürze verabschiedet werden.

Die Grundlage für die Weiterentwicklung der Qualifizierung bildet das neue kompetenzorientierte Qualifizierungshandbuchs (QHB) des Deutschen Jugendinstituts. Die Erweiterung auf 300 UE berücksichtigt die gestiegenen Anforderungen an Kindertagespflegepersonen in der Kindertagespflege in Hinblick auf die Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern zwischen 0 und 14 Jahren. Die kompetenzorientierte Methodik und Didaktik knüpft an aktuelle Entwicklungen in der Erwachsenenbildung an, die an den Kompetenzen und Ressourcen der zukünftigen Kindertagespflegepersonen ansetzt.

Der Landesverband Kindertagespflege übernimmt die Koordinierung, Steuerung und Begleitung aller erforderlichen Prozesse zur erfolgreichen Umgestaltung der Qualifizierung in Baden-Württemberg. In Schulungen des Landesverbands bereitet sich unser Qualifizierungs-Team seit Dezember 2020 auf die neuen Kurse vor, die voraussichtlich im April/Mai 2021 starten werden. Zudem konnten wir neue Schulungsräume anmieten, in denen wir ausreichend Platz für die neuen Qualifizierungskurse haben werden – sobald wir wieder Präsenzveranstaltungen durchführen können!

Sie haben Interesse an der Qualifizierung zur Tagesmutter / zum Tagesvater?
Dann rufen Sie uns gerne an, um weitere Infos zu erhalten!